von Ralf:
Pünktlich zur Eröffnung der Brevet-Saison von ARA Berlin Brandenburg stiegen die Temperaturen von 0-5°C (eine Woche zuvor) auf 14-16°C an. So machten sich 50 Randonneure auf eine landschaftlich schöne Runde durch den Nuthe-Niepitz-Naturpark, das Baruther Urstromtal und das Spreetal. Auch der Regen am Vormittag konnte die gute Stimmung der Randonneure und Randonneusen nichts anhaben, es wurde viel gelacht und neue Bekanntschaften geschlossen. Ab dem Nachmittag kam auch die Sonne raus, und alle genossen es, mal bei angenehmen Temperaturen zu radeln. Der Tag wurde nur von einem Unfall überschattet, ausgelöst von der Unbeherrschtheit eines Brandenburger Autofahrers. Ranonneur und Rad blieben jedoch unversehrt und konnten ihre Fahrt fortsetzen. Die Polizei wurde gerufen, der Autofahrer wird eine Anzeige erhalten. Nach dem Brevet blieben viele Fahrer noch im Startort und warteten auf die langsameren Teilnehmer. Verlorene Elektrolyte wurden durch isotonische Getränke (im Volksmund "Bier" genannt) schnell ersetzt und alle ließen den gelungen Tag bei guter Stimmung ausklingen.